Gemeindetag 2022

Nach fast drei Jahren Pause konnten wir in der Soonblickhalle endlich wieder den Gemeindetag gemeinsam in gewohnter Umgebung verbringen. Nach der Begrüßung und den Liedern des Simmerner Frauenchors „ChorisSIMa“ lud die Gemeinde zu einem leckeren Abendessen der Familie Becker aus Argenthal ein. Frau Melanie Wendling informierte über die Thematik „wiederkehrende Beiträge“ und Herr Michael Boos über Aktuelles aus der Verbandsgemeinde. Ehrungen, Beförderungen und Danksagungen an unsere Feuerwehr und ehrenamtliche Helfer der Gemeinde übernahm Herr Boos, Wehrführer Björn Bleisinger und Lukas Bressan und Ortsbürgermeister Johannes Herrmann. Nach kurzem Einblick in die Arbeit der letzten drei Jahren in der Gemeinde endete der Abend mit einer kleinen Überraschung. Die ursprünglichen Namen der älteren Häuser in Riesweiler – auf Schiefer graviert – durften durch jeden Eigentümer nach Hause genommen werden. Die Schilder, die nicht mitgenommen werden konnten, werden in den nächsten Tagen verteilt. Im gesamten war es ein schöner Abend mit gemütlichem Ausgang. Ich bedanke mich bei allen Helferinnen und Helfern für das Angreifen und Unterstützen rund um den Gemeindetag, allen Gästen und Sprechern, als auch der Feuerwehr für das geschlossene Aufräumen am Ende des Abends.

Der Chor
Die beförderten Feuerwehrangehörigen mit Wehrführer und Verbandsbürgermeister sowie Ortsbürgermeister
Die Halle war gut besucht

Unterweisung Defibrillator

Am Mittwoch wurde durch die Firma Marx MediTech der neue Defibrillator (AED) vorgestellt. Einige Bürgerinnen und Bürger aus Riesweiler nahmen an der Unterweisung teil und wurden mit ihrer Teilnahme „Herzsicherer“. Im Notfall richtig zu handeln und die richtigen Schritte einleiten zu können, war Hauptbestandteil der Unterweisung durch Frank Marx. Ganz wichtig auch für alle, die leider nicht dabei sein konnten:

Denkt bei einem Notfall daran, dass wir einen AED an der Soonblickhalle haben. Der AED ist frei zugänglich und sofort einsatzbereit. Lasst ihn von einer zweiten Person sofort holen, nachdem der Notruf getätigt wurde. Bleiben Sie bei der Person, die Ihre Hilfe benötigt und leisten Sie erste Hilfe. Sobald der AED eingetroffen ist, öffnen Sie den Deckel. Das Gerät startet automatisch und leitet Sie durch die nächsten Schritte. Jeder kann Leben retten!

Vielen Dank an Herrn Marx für die Unterweisung und an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Kleidersammlung

Am Samstag, den 08. Oktober findet die Bolivienkleidersammlung der kath. Jugend der Pfarreiengemeinschaft Simmern statt. Gesammelt werden gut erhaltene Kleidungsstücke, Bettwäsche, Handtücher… und Schuhe (paarweise gebündelt). Benutzen Sie unsere Sammelsäcke oder reißfeste Müllsäcke mit dem Hinweis „Bolivienkleidersammlung“ und stellen Sie diese am 08.10. bis spätestens 09.00 Uhr gut sichtbar an die Straße. Mit dem Erlös werden Schulprojekte in Bolivien unterstützt.  Die kath. Jugend bedankt sich herzlich für Ihre Kleiderspende. 

Kaffee und Kuchen am Haus Prinz

Am 17. Juli war es endlich soweit: Das Projekt-Team „Haus Prinz“ hatte zu Kaffee und Kuchen im hergerichteten Garten des Hauses Prinz eingeladen. Bei herrlichem Wetter und einem in der Scheune aufgebauten Büfett konnten große und kleine Gäste einen herrlichen Nachmittag verbringen. Dabei ergab sich auch die Gelegenheit das Innere des Hauses zu besichtigen. Für viele der Gäste war dies der erste Besuch. Wir freuen uns auf die weiteren Veranstaltungen an diesem zentralen Platz in Riesweiler.

Flyer Haus Prinz

Beim ersten Treffen im neuen Jahr wurde ein Flyer erstellt, um in der Gemeinde großflächig über das Projekt zu informieren und zur Mitarbeit anzuregen. Der Flyer wird jedem Haushalt in Riesweiler zugestellt. Alternativ kann der Flyer hier eingesehen und heruntergeladen werden.

Die Arbeitsgruppe veröffentlich hier auch, wie viele ehrenamtliche Arbeitsstunden in das Projekt „Haus Prinz“ investiert wird. Bisher wurden vor allem zur Reinigung der Fenster und der Pflege der Aussenanlage 63 Stunden aufgewendet. Vielen Dank an alle freiwilligen Helfer für die bisher geleistete Arbeit!

Generationenwechsel beim Riesweiler „Kulturverein Räzebore e.V.“

Seit 1997 kümmert sich ein Kulturverein um den Erhalt und die Pflege des bekannten Kulturdenkmals „Maria Reizenborn“ im Soonwald, kurz „Räzebore“. Nachdem der Erste Vorsitzende Rolf Kraemer und der Zweite Vorsitzende Manfred Hammen, beide auch Gründungsmitglieder, nach fast 25 Jahren Vereinstätigkeit aus Altersgründen nicht mehr für den Vorsitz kandidieren wollten, wählte die Mitgliederversammlung des „Kulturvereins Räzebore e.V.“ am 7. Oktober 2021 einstimmig die Neubesetzung des Vorstands. Die beiden scheidenden Mitglieder werden in der nächsten Mitgliederversammlung am 18. März 2022 feierlich verabschiedet werden. 

Vorstand Kulturverein Räzebore e.V.

Der Vorstand des „Kulturvereins Räzebore e.V.“: hintere Reihe, stehend, v.l.n.r.: Otto Schanz (Beisitzer), Anna Hermann (Geschäftsführerin), Christina Hasselmann (Erste Vorsitzende), Uli Börschinger (Zweite Vorsitzende), Birgit Wilbert (Kassenprüferin), Pfarrer Lutz Schultz (Beisitzer), Ralf Hasselmann (Kassenprüfer). vordere Reihe, sitzend, v.l.n.r.: Rolf Kraemer (ehem. Erster Vorsitzender), Manfred Hammen (ehem. Zweiter Vorsitzender). Es fehlen die Beisitzer Johannes Hermann und Pfarrer Benjamin Engers. 

Sitzung Gemeinderat der Ortsgemeinde Riesweiler

Sitzungstag: Donnerstag, den 29. April 2021

Ort: Soonblickhalle Riesweiler

Sitzungsbeginn: 18:30 Uhr

Tagesordnung

öffentliche Sitzung

1. Bebauungsplan „Im Schelmgraben“ Beratung zum weiteren Verfahren

a) Beratung zum weiteren Verfahren

b) Würdigung der im Unterrichtungsverfahren eingegangenen Stellungnahmen

c) Beschlussfassung über eine Straßenplanung

2. Beratung über das Verfahren zur Vergabe der Landpacht

3. Beratung und Beschlussfassung: Forstwirtschaftsplan 2021

4. Anfragen und Mitteilungen

nichtöffentliche Sitzung

1. Personalangelegenheiten: Putzkraft

2. Anfragen und Mitteilungen

Aufräumaktion im Wald

Am vergangenen Samstag räumten wir gemeinsam mit unserem Gemeindearbeiter Manfred Auler, den 1. Beigeordnete Helmut Michel, Heribert Bayer, zwei Vertretern der Jagdpächter und Heiko Stern den Wald auf. Heiko Stern meldete mir schon öfters Hinterlassenschaften, welche zu Gefahr für die Tierwelt, Wanderer und der Umwelt allgemein führen könnten. Alte Balken oder Bretter mit Nägeln, Dämmstoffe, Wellplatten (bituminös oder asbesthaltig) und vieles mehr. Schnell fand sich diese Gruppe zusammen. Leider konnten wir 

In ein paar Stunden konnten wir (leider) den gesamten Kipper und einen Anhänger füllen. Wir wurden von Herrn Christopher Neef begleitet, der dies mit Kamera festhielt, um hier gemeinsam mit Heiko Stern dafür zu sorgen, dass auf in anderen Wäldern etwas näher hingesehen wird und der Müll entsorgt wird. Ich möchte mich hiermit bei allen Helfern bedanken, die mit ihrem Einsatz hoffentlich den Starschuss für die Sauberkeit unseres Waldes gegeben haben.

Am vergangenen Samstag räumten wir gemeinsam mit unserem Gemeindearbeiter Manfred Auler, dem 1. Beigeordneten Helmut Michel, Heribert Bayer, zwei Vertretern der Jagdpächter und Heiko Stern den Wald auf. 

Heiko Stern meldete mir schon des Öfteren Hinterlassenschaften, welche zur Gefahr für die Tierwelt, Wanderer und der Umwelt allgemein führen könnten. Alte Balken oder Bretter mit Nägeln, Dämmstoffe, Wellplatten (bituminös oder asbesthaltig) und vieles mehr. 

Aufgrund der Pandemie konnten wir nur in einer kleinen Gruppe den Wald begehen, danke an die helfenden Hände. In ein paar Stunden konnten wir den gesamten Kipper und einen Anhänger füllen. Leider war es doch so viel Müll. 

Wir wurden von Herrn Christopher Neef begleitet, der dies mit Kamera festhielt, um hier gemeinsam mit Heiko Stern das Problem Publik zu machen und dafür zu sorgen, dass auch in anderen Wäldern etwas näher hingesehen wird und der Müll entsorgt wird. Ich möchte mich hiermit bei allen Helfern bedanken, die mit ihrem Einsatz hoffentlich den Starschuss für die Sauberkeit unseres Waldes gegeben haben.