Busverbindungen

Mittlerweile ist die Busanbindung von Riesweiler sehr gut. Werktags fahren die Busse jede Stunde von 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr von und nach Simmern. Von dort ist überregionaler Busverkehr möglich.

Die Linie 602 fährt regelmäßig nach und von Simmern aus Riesweiler an.

Überregionale Anbindung

Bingen über Simmern mit Linie 230
Bad Kreuznach über Simmern mit den Linien 249 und 645
Koblenz über Simmern mit Linie 620

Simmerkopf

Auf der Gemarkung der Ortsgemeinde Riesweiler liegt die mit 653 Metern ü. NHN höchste Erhebung des Rhein-Hunsrück-Kreises. Diese Erhebung erreichen Sie über den asphaltierte Weg vom Sportplatz in guten 90 Minuten. Etwas unterhalb des Gipfels ist ein weitreichender Blick über den Hunsrück möglich.

Schwimmen

Schwimmbäder

Sowohl im 10 Kilometer entfernten Rheinböllen, als auch im wenige Kilometer entfernten Simmern gibt es Schwimmbäder mit einem Saunabereich. Das Simmerner Schwimmbad soll zu einem reinem Sportbad umgebaut werden (Stand: 01/20). Infos zu den beiden Schwimmbädern und dem Naturfreibad in Simmern.

Waldsee

Im Sommer, bei warmen Temperaturen, lädt außerdem der Waldsee bei Argenthal zum Schwimmen ein. Die ehemalige Erzgrube, welche heute idyllisch im Wald mit Wasser geflutet liegt, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Direkt nebenan lädt ein Restaurant zum Verweilen ein.

Rad- und Wanderwege

Radwege

Direkt durch Riesweiler verläuft der Schinderhannes-Soonwald-Radweg. Über den Radweg gelangt man nach Simmern und von dort aus über den Schinderhannes-Radweg nach Kastellaun und Emmelshausen. Fährt man in Richtung Tiefenbach, erhalt man Anschluss an den Radweg über den Soonwald. Weitere Infos erhalten Sie unter:

Darüber hinaus gibt es noch einige schöne asphaltierte und nicht asphaltierte Radwege in den Soonwald, die vom Sportplatz am Soonwald ausgehen.

Wanderwege

Die Hunsrück-Touristik hat auf ihrer Homepage Tagestouren zusammengestellt. Die meisten von ihnen sind von Riesweiler mit dem Auto in etwa einer Stunde zu erreichen.

Darüber hinaus gibt es auf dem Hunsrück einige Fernwanderwege. Einige Teilstrecken des Saar-Hunsrück-Steiges sind prämiert und ausgezeichnet worden und sind als Tagestouren begehbar.